Das Winterpowwow
Tänze Frauen
Tänze Männer
sonstige Tänze
Powwowgeschichte
Ablauf eines Powwow
ein deutsches Hobby
Info Teilnehmer
Bemalung
Info Besucher
Interessante Links
Kontakt
Impressum
Sitemap
geparkt

 

Hoop Dance/Reifentanz

 

  

Der Ring oder auch Reifen ist ein wichtiges Symbol bei vielen Indianerstämmen und steht unter anderem für den Kreis des Lebens, das Tipi/Zelt der Plainsstämme hat eine runde Grundform, der Kreis ist heilig. Der Tänzer formt mit 5 bis 30 Reifen Figuren während des Tanzes und stellt so eine Geschichte dar. Er wird auch von Frauen getanzt.

 

Owldance, Two Step

Dieser Tanz wird von Pärchen getanzt. In der Zeit der Bisonjäger tanzte man nicht paarweise. Erst während der Reservationszeit sahen die Indianer Paartänze bei den Offizieren die in nahen Forts wohnten. Man übernahm diese Idee. Die Frauen suchen sich einen Tanzpartner. Wenn dieser der Frau den Two Step verweigert, muß er ihr ersatzweise ein kleines Geschenk überreichen. Der Two Step stammt aus der Region um Oklahoma, Owldance heißt er bei den Blackfoot-Indianern im Norden. Die Pärchen folgen mit ihren Tanzschritten einem Vortänzer-Pärchen und tanzen mit und ohne Outfit.

 

Rabbit Dance

Der Rabbit Dance ist einer der wenigen Paartänze während eines Powwows. Die Frauen suchen sich einen Tanzpartner. Jedes der Pärchen hat seinem eigenen Grundschritt und tanzt rein aus Vergnügen. Manche der Tänzer tragen Outfit andere nicht.  

 

Snake Dance

Ein Gemeinschaftstanz, bei dem sich die Tänzer einem Vortänzer anschließen. Man bezeichnet diesen Tanz auch manchmal als indianische Pollonaise. Es können sich Outfitträger und auch Besucher anschließen.

 

Intertribal

Dieser Tanz wird zwischen den Wertungstänzen getanzt, zum Spaß. Er ist für alle offen , mit und ohne Outfit.

 

Round Dance

Früher war dies ein Willkommenstanz. Manchmal wird als Ursprung auch der Ghostdance/Geistertanz genannt.

 

Waldlandtänze

In der Region des östlichen Waldlandes entstanden viele Gesellschaftstänze, die auch noch heute in dieser Region gepflegt werden. Sie werden meist mit einer kleinen Trommel oder einer Rassel begleitet, deren Klangkörper aus Horn besteht und die mit kleinen Steinchen gefüllt ist.

 

Zeremonieller Tanz zum Aufheben einer gefallenen Adlerfeder

Eigentlich sollte jeder Tänzer sein Outfit sorgsam zum Tanz vorbereiten, wenn aber dennoch versehentlich während eines Powwows eine Adlerfeder zu Boden fällt, wird dieser Tanz von vier Männern in traditionellem Outfit (Kriegern) getanzt. Dies ist eine Zeremonie und darf somit nicht fotografiert und gefilmt werden. Die vier Männer tanzen gegen den Uhrzeigersinn um die Feder und greifen sie , einer alten, populären Geschichte folgend, mit ihren Coupstäben an. Adlerfedern galten schon immer als heilig. Einmal zogen vier Krieger in ein fremdes Lager um Pferde zu stehlen (Damals „Massensport“ für Ruhm und Ehre“). Einer verlor eine Adlerfeder im feindlichen Lager. Man fand die Feder und wusste, der Krieger würde zurückkommen, um die Feder zu holen. Man legte sich auf die Lauer und tatsächlich, die Krieger kamen wieder. Man setzte die Vier gefangen, beschloß aber bald, sie als Gäste zu behandeln, zu bewirten und anschließend wieder ziehen zu lassen, da sie sich aus Respekt der Adlerfeder gegenüber ein zweites Mal in Lebensgefahr gebracht hatten.